Samstag 11.7. (Bergfest)

Die Hälfte des Fluglagers ist leider schon vorüber....

 Das Wetter war heute hervorragend, aber immernoch etwas windig.  Daher konnte der Flugbetrieb endlich wieder voll durchstarten. Zwischen Fallschirmspringern und Massen von ULs kamen nicht nur die Schüler, sondern auch die Scheininhaber bei guter Thermik voll auf ihre Kosten.

Die CT-Truppe  machte per Bannerschlepp einen luftigen Heiratsantrag und begeisterte mit Formationsüberflügen. 

Martin führte mit der örtlichen Feuerwehr eine Übung durch und wies sie in die Bergung von Luftfahrzeugen ein.

Zum Abschluss des Flugbetriebs konnte ich dann noch einen F-Schlepp des Twins hinter der CT durchführen und kann nun von angenehmen Schleppgeschwindigkeiten und Steigraten von 2m/s berichten - Danke an Henry

 Den Abschluss des Tages macht natürlich das traditionelle Bergfest, welches zur Zeit in vollem Gange ist (unschwer auf der Webcam zu erkennen). Die Dinkelsbühler haben ein super Fest auf die Beine gestellt, uns und die anderen Gäste fürstlich bewirtet und sogar für Livemusik gesorgt. Bilder gibt es sicherlich morgen in der Galerie.

 

Freitag 10.7.

Die Erfolgsgeschichte ging weiter...

Der Gleitschirm hob bereits morgens zu seinem ersten Höhenflug ab. Dank starkem Wind genügten ein paar Helfer um am Seil eine genügende Höhe zu ermöglichen. Fotos gibts in der Galerie.

Auch ansonsten bestimmte der ca. 30kmh starke Wind den Tag. Obwohl der Twin sich nur schwer dagegen durchsetzen konnte kamen doch auch einige längere Thermikflüge zustande.

Und auch auf dem nahegelegenen Ipf waren rasante Hangflüge (Video) mit Modellflugzeugen möglich.

Inzwischen sind auch einige Wochenendurlauber eingetroffen, so dass beim Bergfest am Samstag mit einer starken Mannschaft zu rechnen ist. 

 

 

Donnerstag 9.7.

Heute mal ein Gastblog.......

Der Tag begann mit duftenden Brötchen und heftigem Regen. Dies ist natürlich kein Grund den Berichterstatter auszutauschen. Wie auch immer. Der Versuch die Dusche zu benutzen wurde für Pascal zu einem traumatischen Erlebnis. Ein Feuchtbiotop. Ähnelnd einem Messestand für Wasserpflanzen hatte sich die Feuchtigkeit angesammelt. Kurzfristig wurde ein Ausschuss sowie Arbeitskreis gegründet mit dem Thema "wie kann ein Sauerländer duschen, ohne ganze Landstriche zu verwüsten" Alle relevanten Punkte wie :

 

Weiterlesen ...

Mittwoch 8.7.

Da das Wetter leider mal wieder nicht fliegbar war stand der Tag im Zeichen des Sports.

  • Daniel Gärtner besiegte seine Gegner mit überragender Leistung im Skat
  • Die Jugendgruppe duellierte sich beim Billard auf Einladung der netten Nachbarn
  • Das Rummikubspiel wurde intensiv genutzt 

Dienstag 6.7.

Da das Wetter sich wieder rasch verschlechterte konnten nur Vormittags einige Starts durchgeführt werden. 

Nach dem Einräumen wurde dann zum Alternativprogramm übergegangen und die Wasserkuppe und das Dinkelsbühler 3D-Museum besucht.